Die Top 5 der deutschen Albencharts – 21. Januar

Aktuell, Neue CDs
In diesem Jahr möchte ich mal in die Kommentierung der deutschen Albencharts einsteigen. Die Top 5, denke ich mal, sollten dafür reichen. Also los geht’s.
Von Null auf Eins Gzuz mit seinem neuen Album “Große Freiheit”. Natürlich mal wieder Rap. Und was sagt uns das? Du musst böses tun, dafür verurteilt werden, kurz vor deiner Haftstrafe stehen, bei St. Pauli aus dem Stadion fliegen weil man sich nicht an die Regeln halten kann … alles gute Voraussetzungen um dein Album auf die Eins zu bringen. Hör ich es mir an? Vermutlich nicht.
Platz 2 für Schlager-Urgestein Matthias Reim ebenfalls als Neueinsteiger, das Album schlicht “Matthias” genannt. Mehr kann ich da nicht zu sagen, will es auch nicht. Ist nicht mein Ding.
Auf der drei Bonobo mit “Fragments”. Vorher noch nie gehört, war bis heute für mich nur eine Primatenart. Laut Wikipedia gehört die Musik ins Spektrum Downtempo! Bitte, wer es mag. Mich interessiert es nicht.
Platz 4 ist dann mal einer der wieder nach vorn geschossen ist. Urgestein Eric Clapton mit seinen “Lockdown Sessions” von 26 auf 4 und das in der 10. Woche. Respekt an den Coronaschwurbler.
Platz 5 dann als Neueinsteiger an die englische Hardrock-Legende Magnum. Lohnt sich ja vielleicht mal reinzuhören.
Das waren die Top 5 in dieser Woche. Für mich alles nicht berauschendes und eher enttäuschend. Mal sehen, was uns dann die kommende Woche bringt.

Schreibe einen Kommentar

Comment
Name*
Mail*
Website*