Sigrid – Palmesus 2019

Aktuell, Festivals, Live

Nachdem ich zuletzt schon mal mit Miley Cyrus auf die Pop-Bühne gewechselt bin, ist es diesmal mit Sigrid eine recht junge Künstlerin. Obwohl, was heißt jung: Miley ist mal gerade vier Jahre älter. Dafür steht sie aber schon wesentlich länger im Rampenlicht. Für Sigrid jedenfalls, die in Norwegen geboren wurde, ist es hier beim Palmesus-Festival in Kristiansand ein Heimspiel. Das zeigen ihr die Fans in den ersten Reihen auch, denn jeder Song wird fleißig mitgesungen.

Aber was präsentiert uns Sigrid? Schön dahin plätschernde Popmusik, wie man sie eigentlich schon immer mal irgendwo gehört hat (bei den Spears, Aguileras und wie sie alle heißen). Brav steht sie in Jeans, Chucks und T-Shirt auf der Bühne, hin und wieder ein wenig tanzen … das war’s. Ganz ehrlich? Da ist mir eine Miley Cyrus mit ihrer verruchten und hin und wieder obszönen Bühnenpräsentation, in High-Heels und enger Latexhose, doch hundertmal lieber.

Ihr Debütalbum “Sucker Punch”, das in diesem Jahr erschien, konnte vordere Chartsplatzierungen nur in Norwegen und Großbritannien erreichen. Also sehen wir hier im Endeffekt nur wieder mal ein One-Hit-Wonder (mit der Single “Don’t kill my vibe”)? Sigrid Solbakk Raabe, so ihr voller Name, wird es schwer haben, außerhalb Norwegens Fuß zu fassen. Auch wenn man im britischen “Guardian” schon von einer zweiten Lorde spricht.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Comment
Name*
Mail*
Website*