Charlotte Gainsbourg – Coachella Festival

Aktuell, Festivals, Live

Wenn man Eltern hat, die Serge Gainsbourg und Jane Birkin heißen, steht man natürlich unter dauerhafter Beobachtung. Egal ob man nun schauspielert oder singt. Charlotte Gainsbourg macht beides, ist in erster Linie aber Schauspielerin. Aber auf dieser Schiene fahren ja heute viele Mimen.

Nun hatte man Charlotte Gainsbourg zum Coachella Festival ins kalifornische Indio eingeladen (wie schon mal 2010). Nach drei Alben steht für die USA das Fazit: die ersten beiden nicht wahrgenommen, das dritte nicht veröffentlicht. Sicherlich kann man sagen, das man mit diesem Festival sein Horizont in Richtung US-Markt erweitern kann, aber ehrlich gesagt … mit dem Auftritt eher ein Schuss in den Ofen. Dieser Elektro-Pop kommt hier nicht an. Das merkt man sicherlich auch am verhaltenen Applaus der Zuschauer, nur beim letzten Song “The songs that we sing” kam ein wenig Stimmung auf. Teilweise auf französisch, teilweise auf englisch gesungen, saß Charlotte Gaisnbourg bei den ersten drei Titeln nur am Keyboard, was der Stimmung auch nicht förderlich ist. Aber auch bei den Songs, bei denen sie sich als Sängerin präsentierte, viel das Urteil eher mau aus.

Für mich war dieser Coachella-Auftritt deshalb ein einfaches Missverständnis und ein Album vier wird auf dem US-Markt vermutlich auch nicht wahrgenommen werden.

Ein Youtube-Video gibt es dazu leider nicht. Der Auftritt war nur im Live-Stream zu sehen.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Comment
Name*
Mail*
Website*