The Marcus King Band – Live in Port Chester

Aktuell, Live

Diesmal wieder eine Rezension zu einem Interpreten, der mir vorher nicht bekannt war. Es geht um die Marcus King Band. Am 30. und 31.12. traten sie zweimal als Support-Band für „As The Crow Flies“ im Capitol Theater in Port Chester auf.

In der Musik von Marcus King sind eine ganze Menge Stilmixe zu finden. Hauptsächlich ist es Bluesrock, guter Bluesrock vor allem. Die Reibeisenstimme von Marcus King hebt das auch noch mächtig hervor. Durch die Bläser kommen dann die Einflüsse von Soul und Funk und nicht zuletzt findet man auch Einflüsse aus dem Jazz.

In den Songs gibt es auch viel Improvisation, vor allem zu hören im Song „Fraudulent Waffle“ im ersten Gig. Knappe 17 Minuten lang und davon 10 Minuten Improvisation. Das ist okay, wenn man es nicht unendlich in die Länge zieht (siehe Grateful Dead). Aber es geht auch anders, mit der tollen Ballade „Goodbye Carolina“ im zweiten Gig. In dem gibt es auch das Stück „Confessions“, ein reinrassiger Blues, klasse gespielt und gesungen.

Im Gitarrenspiel erinnert mich King immer wieder an Stevie Ray Vaughan. Auf dem Weg dahin fehlt aber noch ein wenig. Rundherum sind es zwei gute, jeweils 45-minütige Gigs, die Lust auf mehr machen.

Kein Kritikpunkt? Doch. Der zweite Gig endet mit „War Pigs“, einem Black Sabbath-Cover! Und das ist mit Bläsern dann doch schon sehr gewöhnungsbedürftig.

Beide Gigs sind bei Youtube zu finden. Der zweite aber nur in Verbindung mit dem „As The Crow Flies“-Video.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Comment
Name*
Mail*
Website*