Die Top 5 der deutschen Albencharts – 18. November 2022

Aktuell, Neue CDs

Albencharts, wie ich sie mag.

Ich hatte zwar auf die Top 5 getippt, aber das es der No. 1-Award wird, damit hatte ich nicht gerechnet. Bruce Springsteen erklimmt mit “Only The Strong Survive” die Chartsspitze Congratulations to the Boss. Ein Hammer-Album und für mich eines der besten Alben in diesem Jahr.

Auf der 2 Louis Tomlison, One Direction-Mitglied, auf der 2 mit “Faith In The Future”. Bei mir überhaupt nicht auf dem Schirm, deshalb kein Kommentar dazu. Und hören werde ich es definitiv auch nicht.

Auf der 3 finden wir ein Re-Entry mit Michael Patrick Kelly und “B.O.A.T.S.”. Das Album erschien jetzt nochmal als Extended Edition Box. Soll so sein, ich kannte es auch schon in der normalen Version nicht.

Auf der 4 hält sich hartnäckig Taylor Swift mit “Midnights” und kämpft sich damit sogar wieder einen Platz nach oben. Auch wenn ich mich wiederhole … ein starkes Album.

Von der 1 abwärts auf die 5 ging es für Johannes Oerding mit “Plan A”.

Und wie erging es meinen anderen Top 5-Tipps? Guns n’ Roses schaffen die 9, die Sportfreunde Stiller die 7. Überraschend finde ich die 8 mit Fjørt und ihrem Album “Nichts”, Post-Hardcore in den Top 10 sieht man nicht ganz so häufig.

Schauen wir auf die kommende Woche. Disturbed erwarte ich mit “Divisive” in den Top 5, vermutlich auch Nickelback mit “Get Rollin”. Schafft es Neil Young mit “World Record”? Sarah Connor mit ihrem selbstgeschriebenen Weihnachtssong auf “Not So Silent Night” erwarte ich ebenfalls in den Top 5.

Alle Alben könnt ihr beim Streamingdienst eures Vertrauens hören und beim Händler eures Vertrauens auch kaufen. Und wenn das nicht unbedingt Amazon sein muss …. bei JPC gibt es alles bis Sonntag noch versankostenfrei.